keyvisual



Willkommen!
NEWS
MEINE BÜCHER
NEU: Anna Brümmer
Geschichten II
Geschichten I
 Ufergeflüster
Anna aus Blumenthal
Abels Blut
Isern Hinnerk
Der Roman
Die Burg
Die Blide
Anthologien
Harsefelder Jahrbuch
BERICHTE
ÜBER MICH ...
Gästebuch
Sitemap
Impressum

 

 Die Beckdorfer Blide

Foto: D. Alsdorf 

Der Burgplatz Dannsee im Sommer 2011: Im Frühjahr 1311 war der Ort Schauplatz einer heftigen Belagerung. Mittels einer Blide wurde die Burg zerstört und nicht wieder aufgebaut. Daher blieben zahlreiche Zeugen der Belagerung - Steingeschosse und Splitter aus deren Herstellung erhalten. 

Der Nachbau einer Blide, wie sie wohl am Dannsee zum Einsatz kam, wurde vor einigen Jahren von Hans-Peter Schmeelcke geplant und ausgeführt. Zu verschiedenen Anlässen wird sie auf dem Beekhoff im benachbarten Beckdorf zum Einsatz gebracht.

Mehr dazu unter www.kranzbinder.com

 

 

Die Blide auf dem Beckdorfer Blidenfest 2010.

 Foto: D. Alsdorf

 

Das fertige Kriegsgerät ...

Foto: D. Alsdorf

 

 

   

Die Blide mit Geschossrinne und Gegengewichtskasten.

 

Sieht leichter aus als es ist: Das Spannen des Wurfarmes.

Fotos: D. Alsdorf 

 

Die Blide ist gespannt!

Foto: D. Alsdorf

 

   

Einlegen des Geschosses in die Schleudertasche.

Fotos: D. Alsdorf

 

Die Geschossrinne ist geladen ...

 

Sichern des Wurfarmes - ein Zugeständnis an die heutigen Erfordernisse - und der Sicherheit.

Foto: D. Alsdorf

 

   

Hier noch mal die Geschossrine mit Geschoss ...

Fotos: D. Alsdorf

 

Fertig zum Wurf: der Wurfarm hebt sich, während der mit Steinen gefüllte Gegengewichtskasten nach unten geht ..

 

 

 

   

Hier noch mal deutlicher zu sehen ...

Foto: D. Alsdorf

 

Vorsicht - Kopf weg ...

 

 

 

   

Der Gegengewichtskasten schwingt nach unten...

 

...und der Stein kommt frei!

Fotos: D. Alsdorf  

 

 

   

Der Stein fliegt seinem Ziel entgegen ...

Fotos: D. Alsdorf

 

...gebannt verfolgt von der Blidenmannschaft.

 

Wo ist der Stein? (Oben an der Wolkenkante ..)

Foto: D. Alsdorf

 

 

 

     

Einschlag in den weichen Untergrund!

Fotos: D. Alsdorf

 

 

 

 

Was heute als Höhepunkt des Beckdorfer Blidenfestes ist - war einst blutiger Ernst! Verbunden mit Angst, Tod und Verwüstung.

Rund zwei Wochen flogen Brandgeschosse und Steine in die Dannseeburg - insgesamt über 1000 Steine - Tag und Nacht!

Foto: D. Alsdorf 

 

     

Die Blide im Burgmodell im Beekhoff.

Foto: D. Alsdorf

 

 

 

     

Ausgrabungsbefund 2003: Die weißen Streifen bilden das Fundament eines Holzkastens, der damals - mit Grassoden gefüllt - Palisade mit Wehrgang diente. Darin eingeststreut kleine und große Geschosse von der Belagerung.

Foto: D. Alsdorf

 

 

  

   

Geschosse im Burgumfeld.

Fotos: D. Alsdorf

 

Die Burgbrücke im Grabungsbefund: Im Vordergrund  freigelegte Steingeschosse.

 

 Geborgene Geschosse.

Fotos: D. Alsdorf

 

 

© D. Alsdorf 2010

 



 

Top